FAQ

Häufig gestellte FRAGEN

ALLGEMEIN

Die Trockeneis-Reinigung ist ein sehr schonendes Druckluftstrahlverfahren, bei dem als Strahlmittel festes Kohlenstoffdioxid, sogenanntes Trockeneis, mit einer Temperatur von rund −79 °C eingesetzt wird. Trockeneis lässt sich hervorragend zu Reinigungszwecken einsetzen, da es elektrisch nicht leitend, ungiftig und nicht brennbar ist. 

Zum Reinigen werden die Trockeneispellets mit Druckluft beschleunigt und treffen auf die zu reinigende Oberfläche. Der entscheidene Vorteil im Gegensatz zu anderen Verfahren ist, dass Grundoberfläche nicht beschädigt wird. Sofort nach dem Auftreffen lösen sich die Trockeneis-Pellets vollständig in Gas auf. Zurück bleibt nur der entfernte Schmutz. Es bleibt kein Wasser zurück, da Trockeneis zu 100% aus CO2 besteht.

Ja, denn Kohlen­stoff­dioxid ist neben Stick­stoff, Sauer­stoff und sogenannten Edel­gasen ein natür­licher Bestand­teil der Luft. WICHTIG: Der Einsatz von industriell hergestelltem CO2 trägt NICHT zur globalen Erwärmung bei, denn das verwendete Kohlendioxid wird aus Abfall- und Nebenprodukten von Verbrennungs- und chemischen Prozessen gewonnen.

Nein, Trockeneis-Reinigung ist nicht gefährlich. Es ist umweltfreundlich,  elektrisch nicht leitend, ungiftig, nicht brennbar und es werden keine Lösungsmittel oder Chemikalien eingesetzt.

  • Trockeneis enthält kein Wasser.
  • Trockeneis ist die feste Form von Kohlendioxid (CO2). 
  • Seine Temperatur bleibt konstant auf ­78,5°C.
  • Wenn Energie zugeführt wird, geht das Trockeneis sofort in einen gasförmigen Zustand über – ohne zuvor flüssig zu werden.
  • Während des gesamten Reinigungsprozesses gibt es keine Flüssigphase.
  • Kein Wasser
  • Keine Chemikalien
  • Nicht elektrisch leitend
  • Reduziert Ausfallzeiten für die Wartung
  • Reduziert Produktionsausfälle (Wartung)
  • Die Reinigung kann mit minimaler Demontage erfolgen
  • Ökologisch freundlich
  • Spart Geld, Zeit, Arbeit und Material
  • Keine Exposition gegenüber ätzenden Lösungsmitteln
  • Beseitigt Sekundärabfälle
  • Reinigt ohne zu ätzen oder Oberflächen zu beschädigen
  • KEINE Beschädigung empfindlicher Maschinen
  • KEINE Trocknungszeit

Grundsätzlich hängen unsere Preise für eine professionelle Trockeneis-Reinigung vom Grad der Verschmutzung, der zu behandelnden Oberfläche, Quadratmetern (bei Fassaden und Bauten), etc… ab. Klicken Sie hier für mehr Information.

Wir bieten unseren Service im Raum Köln/Bonn, Düsseldorf und Leverkusen an.

ANWENDUNG

Trockeneis-Reinigung kann in vielen Bereichen eingesetzt werden z.B. bei der Beseitigung des Unterbodenschutz bei der Oldtimerrestaurierung, zur Beseitigung von Farben, Öl, Fett, Silikon, Wachs, Klebstoffen, Graffiti, Moos, Efeu, etc… . Klicken Sie hier für eine Übersicht unserer Servicebereiche.

Ja. Häufig erzielt man eine sogar eine schnellere und effektivere Reinigung, wenn das zu reinigende Werkstück heiß ist.

Die Trockeneis-Reinigung ist ein sicheres und effektives Reinigungsverfahren, das in Industrie-, Gewerbe- und Privatwohnungen/häuser angewendet wird.

Pelletisiertes Trockeneis ist ein ungiftiges, nicht abrasives Medium, das in ein harmloses Gas (CO2) sublimiert, das sich dann in die Atmosphäre auflöst. 

Schmutz und trockene Rückstände fallen auf den Boden, wo sie zur ordnungsgemäßen Entsorgung weggefegt oder abgesaugt werden können. Der Trockeneis-Reinigungsprozess basiert nicht auf Chemikalien oder aggressiven Reinigungslösungsmitteln, um den Schmutz zu entfernen und es entfernt selbst hartnäckigste, festklebende Verschmutzungen ziemlich schnell und einfach.